Artikelserie in Beschaffung aktuell

Die Digitalisierung ist in den Unternehmen angekommen. Viele haben eine digitale Strategie entwickelt oder sind dabei es zu tun. Doch wie sieht es mit dem Einkauf aus? Was muss er unternehmen, um in einer digitalisierten Business-Welt weiterhin erfolgreich agieren zu können? Bedeutet eine moderne eLösung schon Digitalisierung? Das klären wir im ersten Teil unserer Serie für das Magazin Beschaffung Aktuell.

Der Einkauf ist eine der Kernfunktionen im Unternehmen. Schon allein deshalb muss der Einkauf die Digitalisierung ernst nehmen. Dabei ist der Einkauf schon lange damit beschäftigt moderne IT-Systeme einzuführen und insbesondere große Unternehmen haben in den vergangenen 20 Jahren einiges umgesetzt. Nicht zuletzt durch die technischen Möglichkeiten moderner eLösungen steuert und kontrolliert der Einkauf übergreifend seine Prozesse und zunehmend die Supply Chain. Zudem schafft die Automatisierung Freiräume für strategische und wertschöpfende Tätigkeiten. So kann der Einkauf heute schon eSolution-Funktionen nutzen, die die Zusammenarbeit mit den Lieferanten verändert, optimiert und zur Quelle für bessere und mehr Innovationen vom Beschaffungsmarkt macht.

Die mit der Digitalisierung einhergehende Automatisierung und Autonomisierung wird den operativen Einkauf wandeln in eine Ende-zu-Ende Verantwortung von der Bedarfsentstehung bis zur Zahlung. Ohne menschliches Zutun tauschen Systeme und Maschinen Bestelldaten, Wareneingänge, Rechnungen und andere Informationen aus und wickeln autonom die Beschaffung ab. Neuartige, innovative Funktionen werden auch den taktischen Einkauf mit elektronischer Ausschreibung, Auktion und Vergabe weitgehend autonom ablaufen lassen. Verhandlungs-Robots und Robotic-Process-Automation werden den Einkauf stark verändern.

Einkauf und Einkäufer werden sich transformieren müssen. Basierend auf diesen Erkenntnissen sind Auswahl, Einführung sowie Nutzung und Ausweitung einer eSolution ein erster und wesentlicher Baustein für die Digitalisierung des Einkaufs.

Die Serie erscheint monatlich im Magazin Beschaffung Aktuell.

<<zurück

Der eLösungsmarkt in Bewegung

Der eLösungsmarkt im Einkauf ist schnelllebig und geprägt von Investitionen, Partnerschaften sowie Fusionen und Übernahmen, wie beispielsweise Jaggaer und Pool4Tool sowie SAP Ariba und IBM.

MEHR ERFAHREN

Machen Sie Ihren Einkauf fit für die Zukunft

Unter diesem Motto und Anspruch steht das Leistungsangebot und die neu gestaltete Homepage der amc Group. Deutlich wird der ganzheitliche und pragmatische Ansatz des Beratungshauses mit dem Ziel: Einkauf und Supply Chain fit zu machen für das Zeitalter der Digitalisierung und Industrie 4.0.

MEHR ERFAHREN

Haben Sie Fragen?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wir melden uns umgehend bei Ihnen.


Leistungsangebot

Wir beleuchten den Einkauf und die Supply Chain aus allen Blickwinkeln. Unser Ansatz ist zielgerichtet und ganzheitlich. Er stellt die Menschen, Prozesse, Digitalisierung, Methoden und Organisation in den Mittelpunkt als Grundlage für den Erfolg. Starten Sie jetzt Ihre Transformation zum Einkauf 4.0.

360° Benchmark I Potentiale I Zielbild

Überprüfen Sie Ihren Einkauf. Erkennen Sie Potentiale. Erfahren Sie, wie Sie im Vergleich zu den Besten stehen und legen Sie entsprechend Ihre Ziele für den Einkauf von morgen fest.

Strategie I Steuerung I Veränderung

Definieren und kommunizieren Sie Ihre Einkaufsstrategie. Steuern Sie mit den richtigen und entscheidenden Kennzahlen. Starten und managen Sie die Veränderung.

Prozesse I Systeme I Digitalisierung

Denken und agieren Sie in Prozessen. Verschlanken und automatisieren Sie diese. Nutzen Sie übergreifend und intensiv die richtigen Lösungen. Werden Sie zum digitalen Vorreiter.

Organisation I Menschen I Qualifizierung

Entwickeln und leben Sie die agile Einkaufsorganisation. Schulen und qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter. Holen Sie die richtigen Menschen und Flexibilität an Bord.

Methoden | Lieferanten | Warengruppen

Verlassen Sie die ausgetretenen Pfade des Lieferantenmanagement und Warengruppenmanagement. Setzen Sie innovative Methoden ein. Stellen Sie die Zusammenarbeit in den Mittelpunkt.